Einstellungstest Polizei Allgemeinwissen AllgemeinwissenstestDer Allgemeinwissenstest ist ein fester Bestandteil im Auswahlverfahren der Polizei. Mit welchen Fragen Sie dabei rechnen sollten und wie Sie sich auf diesen Testteil vorbereiten können, verrät Ihnen dieser Beitrag!

Dass die Polizei bei ihrem Auswahlverfahren Einstellungstests durchführt, hat zwei wesentliche Gründe. Der erste Grund ist, dass die Anzahl der Bewerbungen die Anzahl der freien Stellen bei Weitem übersteigt. Also muss die Polizei eine Auswahl treffen. Der zweite Grund ist, dass der Polizeiberuf besondere Anforderungen stellt. Und der Einstellungstest ermöglicht der Polizei, mehr über Ihre Fähigkeiten zu erfahren.

So kann durch Fragen und Aufgaben ermittelt werden, ob Sie die notwendigen Fertigkeiten mitbringen und das Zeug zum Polizisten haben. Ein Bereich, der dabei regelmäßig auf dem Prüfstand steht, ist die Allgemeinbildung. Warum das so ist und welche Fragen Sie erwarten, erklären wir Ihnen im Folgenden. Außerdem geben wir Ihnen natürlich ein paar Tipps mit auf den Weg, wie Sie den Testbaustein erfolgreich meistern.

Einstellungstest Polizei: Allgemeinwissen

Einstellungstest Polizei: Allgemeinwissen

Warum steht das Allgemeinwissen auf dem Prüfstand?

Als Polizist kommen Sie mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt. Sie erleben verschiedenste Situationen, erhalten Einblick in den Alltag der Beteiligten und werden mit Schicksalsschlägen aller Art konfrontiert. Damit eine Vertrauensbasis entsteht und die Beteiligten die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zeigen, müssen Sie eine gemeinsame Ebene finden. Ihre Allgemeinbildung schafft die Grundlage dafür.

Gleichzeitig spiegelt Ihr Allgemeinwissen Ihr Interesse am aktuellen Geschehen wider. Und durch Ihre Allgemeinbildung belegen Sie, dass Sie Infos aus verschiedenen Bereichen aufnehmen und verarbeiten können. Auch das ist eine wichtige Voraussetzung für den Polizeiberuf. Denn bei der Polizeiarbeit müssen Sie ebenfalls unterschiedlichste Sachverhalte und Hintergründe berücksichtigen und regelmäßig Neues dazulernen, beispielsweise wenn es Gesetzesänderungen gibt. Nicht zuletzt ist die Allgemeinbildung ein Messwert Ihrer Intelligenz. Für eine erfolgreiche Tätigkeit bei der Polizei reicht es nicht aus, wenn sie körperlich fit und psychisch stark sind. Stattdessen müssen Sie auch ein gewisses Niveau haben. Andernfalls ist ein souveräner und überzeugender Auftritt kaum möglich.

Welche Fragen werden beim Allgemeinwissentest gestellt?

Der Allgemeinwissenstest möchte in Erfahrung bringen, ob Sie jemand sind, der sich mit unterschiedlichen Wissensgebieten auseinandersetzt, sich für gesellschaftliche Vorgänge interessiert und bereit ist, den eigenen Horizont laufend zu erweitern. Dabei versteht die Polizei unter der Allgemeinbildung das Wissen und das Verständnis von politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenhängen. Doch was heißt das für den Test? Beim Allgemeinwissentest sollten Sie mit Fragen zu

  • Politik und Gesellschaft,
  • Wirtschaft und Finanzen,
  • Staat, Recht und Gesetz,
  • Erdkunde und Landeskunde,
  • Physik, Biologie und Chemie,
  • PC und Internet,
  • interkulturellem Wissen,
  • Kunst, Literatur, Musik, Film und Sport sowie
  • bedeutenden Persönlichkeiten und Erfindungen

rechnen. An der Vielzahl der Themenbereiche sehen Sie, dass beim Allgemeinwissenstest Fragen aus vielen verschiedenen Gebieten gestellt werden können. Aber machen Sie sich keine Sorgen! Wenn Sie Ihr Schulwissen und Ihr Alltagswissen mit Übungsaufgaben auffrischen und das aktuelle Zeitgeschehen aufmerksam verfolgen, bringen Sie die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bestehen dieses Testteils mit.

Einstellungstest Polizei Allgemeinwissen: Wie werden die Fragen beim Allgemeinwissenstest gestellt?

Der Allgemeinwissenstests wird meist computergestützt durchgeführt. Wie umfangreich er ausfällt, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. So bildet der Allgemeinwissenstest in einigen Bundesländern einen eigenständigen Prüfungsbaustein. In anderen Bundesländern sind die Fragen zur Allgemeinbildung in den PC-Test integriert, der daneben auch andere Bereiche wie beispielsweise das logische Denkvermögen oder die Konzentrationsfähigkeit abfragt. Eine große Gemeinsamkeit besteht aber darin, dass die Fragen beim Allgemeinwissenstest als Auswahlfragen gestellt werden. Auswahlfragen werden auch Multiple-Choice-Aufgaben genannt und geben Ihnen mehrere Antwortmöglichkeiten vor. Aus diesen Antwortmöglichkeiten müssen Sie dann die richtige Lösung auswählen. Sie brauchen sich die Antwort also nicht selbst zu überlegen und auszuformulieren, sondern müssen nur aus den Lösungsvorschlägen auswählen.

Vergleichen mit offenen Fragen, werden Auswahlfragen oft als leichter empfunden. Denn beim Lesen der Frage wären Sie aus dem Stehgreif vielleicht nicht auf die Antwort gekommen. Wenn Sie die Lösungen sehen, fällt Ihnen die Antwort aber ein. Doch auch Auswahlfragen können Fallstricke bergen.

In der Prüfungssituation sollten Sie deshalb die folgenden vier Tipps beherzigen:

1.) Lesen Sie die Frage und die Lösungsvorschläge aufmerksam. Achten Sie dabei auf jedes Wort. Denn manchmal sind es kleine, unscheinbare Wörter, die für die richtige Lösung maßgeblich sind.

2.) Wenn Sie eine Frage nicht auf Anhieb beantworten können, gehen Sie nach dem Ausschlussprinzip vor. Schließen Sie also zuerst die Lösungen aus, die nicht in Frage kommen. Dadurch grenzen Sie die richtige Lösung immer weiter ein, bis am Ende nur noch eine oder zwei Antwortmöglichkeiten übrig bleiben, zwischen denen Sie sich entscheiden müssen.

3.) Halten Sie sich nicht zu lange mit einer Frage auf. Wissen Sie die Antwort nicht, dann raten Sie einfach. Mehr als falsch sein kann Ihre Lösung nicht. Doch wenn Sie keine Antwort ankreuzen, wird das genauso als Fehler gewertet. Und sie verlieren keine kostbare Zeit.

4.) Arbeiten Sie die Aufgaben konzentriert, aber zügig durch. Und machen Sie sich nicht verrückt. Dass ein gewisser Zeitdruck entsteht, ist durchaus beabsichtigt. Es ist aber nicht schlimm, wenn Sie nicht alle Fragen schaffen oder ein paar Fehler machen. Denn um den Testteil zu bestehen, müssen Sie keine 100 Prozent erreichen. Und viele Tests sind so konzipiert, dass das auch kaum möglich wäre.

Einstellungstest Polizei Allgemeinwissenstest: Wie kann ich mich auf den Test vorbereiten?

Es ist nicht ganz einfach, sich gezielt auf den Allgemeinwissenstest vorzubereiten. Denn die Fragen können aus den verschiedensten Wissensgebieten stammen. Und die Allgemeinbildung lässt sich nicht in kurzer Zeit aufbauen. Stattdessen entwickelt sie sich letztlich ein ganzes Leben lang. Andererseits bringen Sie durch Ihr Schulwissen und Ihre persönlichen Interessen schon eine gute Grundlage mit. Ihre Vorbereitung sollte deshalb darauf abzielen, Ihr vorhandenes Wissen aufzufrischen und zu vertiefen. Dazu können Sie wie folgt vorgehen:

  • Verfolgen Sie aufmerksam die Nachrichten. Auf diese Weise bleiben Sie über wichtige Ereignisse und das aktuelle Zeitgeschehen auf dem Laufenden.
  • Lesen Sie regelmäßig die Zeitung. Hier erfahren Sie, was sich in der Welt so tut. Außerdem berichtet eine Zeitung über alle wichtigen Themenbereiche, von der Politik über die Wirtschaft bis hin zu Gesellschaft und Sport.
  • Überlegen Sie sich, welche Themengebiete zu Ihren Stärken gehören und in welchen Bereichen Sie Lücken haben. Liegen Ihnen beispielsweise Erdkunde, Geschichte oder Kunst nicht unbedingt, beschäftigen Sie sich intensiver mit diesen Themen.
  • Gehen Sie die Bundeskanzler und die Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland durch. Denn mindestens eine Frage dazu taucht in fast jedem Allgemeinwissenstest auf.
  • Schauen Sie sich auf der Internetseite Ihrer Polizei, den Polizeien der anderen Bundesländer und der Bundespolizei um. Hier finden Sie nicht nur zahlreiche Infos über den Einstellungstest, sondern oft auch Testaufgaben. Über das Internetportal der Polizei können Sie alle Internetauftritte aufrufen.
  • Trainieren Sie mit Übungsaufgaben. Zum einen vertiefen Sie durch Übungsaufgaben Ihr Wissen. Zum anderen bekommen Sie einen Eindruck davon, welche Fragen Sie beim Einstellungstest erwarten. Und nebenbei gewöhnen Sie sich schon einmal an die Prüfungssituation. Beim Test wird Ihnen das Sicherheit geben.