Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen

Aktualisiert am 29. Juli 2022 von Ömer Bekar

Infos zum Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen

Im Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen stehen Ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten im Mittelpunkt.

Um geeignete Nachwuchskräfte zu finden, setzt die Polizei Nordrhein-Westfalen ein mehrstufiges Auswahlverfahren ein. Es beinhaltet eine Vorauswahl, einen PC-Test, eine ärztliche Untersuchung und die Nachauswahl. Ein weiterer wichtiger Abschnitt ist das Assessment-Center (AC). Hier erwarten Sie insgesamt vier verschiedene Aufgaben. Welche Aufgaben das sind und was Sie sonst noch zum AC wissen sollten, fassen wir in diesem Beitrag für Sie zusammen.

Im Polizeidienst gleicht kein Tag dem anderen. Und als Polizistin oder Polizist wissen Sie nie, was passieren wird und welche Herausforderungen Sie erwarten. Das ist es, was den Polizeiberuf so spannend, reizvoll und vielseitig macht. Aber er stellt eben auch hohe Anforderungen.

Um zu ermitteln, ob Sie das Zeug zum Polizeibeamten haben, führt die Polizei Nordrhein-Westfalen ein umfangreiches Eignungsauswahlverfahren durch. Verteilt auf mehrere Tage und gegliedert in verschiedene Abschnitte, überprüft und bewertet der Einstellungstest Ihre fachliche, persönliche, körperliche und psychologische Eignung.

Ein Element darunter ist das Assessment-Center. Und das Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Ein kurzer Überblick zum Personalauswahlverfahren der Polizei Nordrhein-Westfalen

Der gesamte Eignungstest der Polizei NRW besteht aus mehreren Abschnitten, die an verschiedenen Tagen stattfinden. Sie müssen jeden einzelnen Abschnitt bestehen. Nur dann erhalten Sie eine Einladung für den nächsten Prüfungstag. Scheitern Sie hingegen an einem Testelement, ist das Auswahlverfahren für Sie vorbei. Einen erneuten Versuch können Sie dann erst wieder für den Einstellungstermin im darauffolgenden Jahr starten.

Der erste Schritt ist die sogenannte Vorauswahl. Dabei überprüft die Polizei Ihre Bewerbungsunterlagen. Sind diese vollständig und spricht formal nichts gegen eine Einstellung, werden Sie zum PC-Test eingeladen.

Der PC-Test findet im Bildungszentrum des Landesamts für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW in Münster statt und dauert ungefähr zwei Stunden. Bei dem Test lösen Sie verschiedene Aufgaben aus Themenbereichen wie Deutsch, Mathe, Allgemeinbildung, Logik und Merkfähigkeit. Nach dem PC-Test teilt Ihnen die Polizei Ihr Ergebnis mit.

Haben Sie den PC-Test bestanden, geht es einige Zeit später mit dem Assessment-Center weiter. Darauf kommen wir gleich zu sprechen.

Der nächste Abschnitt ist dann die ärztliche Untersuchung. Hier geht es darum, Ihre Tauglichkeit für den Polizeidienst aus medizinischer Sicht festzustellen.

Anschließend folgt ein kognitiver Leistungstest. Er findet ebenfalls am Computer statt. Anders als beim ersten PC-Test überprüfen die Aufgaben nun aber nicht Ihr Wissen und Ihre intellektuellen Fähigkeiten. Stattdessen testen die Übungen Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Reaktionsschnelligkeit und Ihr Konzentrationsvermögen. Der Prüfungstag endet mit einem Gespräch, bei dem Sie mit den Prüfern formale Dinge besprechen.

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Kleidung im Assessment-Center der Bundespolizei | Zoll

Zuletzt führt die Polizei NRW eine Nachauswahl durch. Dabei kontrolliert sie noch einmal Ihre Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Aus Ihren erzielten Ergebnissen im Auswahlverfahren ergibt sich, ob Sie für eine Einstellung in den Polizeivollzugsdienst infrage kommen. Ist das der Fall, informiert Sie die Polizei über die weiteren Abläufe bis zum Beginn der Ausbildung.

Das Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen

Anders als die übrigen Testtage absolvieren Sie das Assessment-Center nicht im Bildungszentrum Münster, sondern in einer der Einstellungs- und Ausbildungsbehörden der Polizei Nordrhein-Westfalen. Deren Standorte befinden sich in Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Köln und Münster. Zu welcher Behörde Sie anreisen, richtet sich nach Ihrem Wohnort.

Im Assessment-Center liegt der Fokus auf Eigenschaften, Merkmalen und Charakterzügen, die als Polizistin oder Polizist sehr wichtig sind. Teamgeist, flexibles Handeln, Kommunikationsgeschick, Einfühlungsvermögen, aber auch Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit gehören zum Beispiel dazu. In verschiedenen Aufgaben möchte sich die Polizei einen Eindruck davon verschaffen, wie Sie auftreten, wie Sie mit anderen umgehen und wie Sie in unterschiedlichen Situationen reagieren.

Bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen dauert das Assessment-Center insgesamt um die vier Stunden. Bevor es losgeht, erklären Ihnen die Prüfer den Ablauf. Das AC als solches umfasst dann vier Abschnitte:

1. Rollenspiel: Konfliktgespräch

Das erste Rollenspiel imitiert ein Gespräch mit einem Kollegen. Ihr Gegenspieler ist entweder einer der Prüfer oder ein erfahrener Polizeibeamter. Inhaltlich geht es in dem Gespräch um eine Situation, die so im polizeilichen Dienstalltag jederzeit vorkommen kann. Dabei zeigt sich im Verlauf des Gesprächs ein Konflikt, den es aufzulösen gilt.

Das Konfliktgespräch zielt darauf ab, wie Sie mit Konflikten umgehen und nach Lösungen suchen. Neben der richtigen Mischung aus Durchsetzungsvermögen und Kompromissbereitschaft prüft die Übung aber auch Ihre Stressresistenz. Das Gespräch dauert ungefähr fünf Minuten.

2. Vortrag

Die zweite Übung im Assessment-Center der Polizei Nordrhein-Westfalen ist ein kurzer Vortrag. Dafür gibt Ihnen die Polizei zwei Themen vor, aus denen Sie sich eines aussuchen können. Bei den Themen handelt es sich um eher allgemeine Themen aus dem aktuellen Alltagsgeschehen.

Polizei Einstellungstest Trainingscenter (2022)

 
  • Einmalzahlung, kein Abo, sofortige Freischaltung
  • Für alle 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA
  • Für alle Laufbahnen + Ausbildung und Studium
  • 3 realistische Testmodi + Trainingsmodus
  • Detaillierte Analyse der Ergebnisse
  • Über 4200 aktuelle Testfragen + Lösungen (2022)

Jetzt freischalten

 

Haben Sie sich entschieden, können Sie sich 15 Minuten lang vorbereiten. Dazu stellt Ihnen die Polizei einen Raum zur Verfügung, in dem Schreibmaterialien für Ihre Notizen bereitliegen. Ist die Vorbereitungszeit abgelaufen, führen Sie Ihre Überlegungen in einem etwa fünfminütigen Vortrag vor der Prüfungskommission aus.

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Einstellungstest Polizei: Vorbereitung auf das AC

3. Rollenspiel: Postkorbübung

Im zweiten Rollenspiel stellen Sie die Situation in der Führungsstelle eines Polizeipräsidiums nach. So eine Führungsstelle ähnelt einem Sekretariat. Ihre Aufgabe ist, die anfallenden Büroarbeiten zu erledigen, also schriftliche Dokumente zu bearbeiten und Telefonanrufe anzunehmen.

Diese Aufgabe ist auch als Postkorbübung bekannt. Die Schwierigkeit liegt darin, dass Sie sehr viele Dinge erledigen müssen, dafür aber nur wenig Zeit haben. Folglich müssen Sie strukturiert vorgehen, Prioritäten setzen und delegieren.

4. Strukturiertes Interview

Die letzte Etappe im AC ist das Auswahlgespräch. Die Polizei Nordrhein-Westfalen führt das Einzelgespräch im Assessment-Center als strukturiertes Interview durch. Im Unterschied zu einem normalen Vorstellungsgespräch hat ein strukturiertes Interview einen sehr klaren Ablauf.

Die Prüfer setzen einen Fragebogen ein, der eng auf den Polizeiberuf zugeschnitten ist. Es geht also in erster Linie um Kompetenzen und Eigenschaften, auf die es im Polizeidienst ankommt. Zusätzlich dazu behandeln die Fragen Ihren bisherigen Werdegang und Ihre Motivation.

Die Fragen sind vorher festgelegt und werden allen Bewerbern in der gleichen Form und Reihenfolge gestellt. Auch die Bewertung erfolgt anhand von zuvor definierten Kriterien. Dadurch wird es möglich, das Interview objektiv auszuwerten.

Wie bei einem normalen Bewerbungsgespräch ergänzt Ihre Selbstpräsentation den Fragenkatalog. Ihre Selbstdarstellung gibt Ihnen die Möglichkeit, sich den Prüfer vorzustellen und Ihre Stärken herauszustellen. Gegen Ende des Gesprächs können Sie außerdem Ihre eigenen Fragen loswerden.

3 Tipps für ein erfolgreiches Abschneiden beim Assessment-Center der Polizei in Nordrhein-Westfalen

Das Wort Assessmentcenter geht auf das englische to assess für beurteilen oder bewerten zurück. Als Auswahlverfahren befasst sich ein AC mit fachlichen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Unterm Strich sollen die Aufgaben und Übungen Ihr Auftreten prüfen und bei der Einschätzung helfen, ob Sie für eine Karriere im Staatsdienst geeignet sind.

Damit das AC solche Erkenntnisse liefert, absolvieren Sie die Aufgaben nicht alleine. Stattdessen haben Sie einen Mitspieler oder Gesprächspartner. Gleichzeitig beobachten die Prüfer die ganze Zeit über Ihr Verhalten und Ihre Reaktionen. Das mag zwar ungewohnt sein. Trotzdem müssen Sie sich nicht verrückt machen. Behalten Sie folgende Tipps im Hinterkopf:

1. Beobachten Sie das aktuelle Zeitgeschehen.

Im Zuge Ihrer Bewerbung und bei der Vorbereitung auf das Auswahlverfahren werden Sie sich sicherlich intensiv mit der Polizei beschäftigt haben. Schließlich haben Sie sich beworben, weil sich Ihr Berufswunsch erfüllen soll. Und beim Üben für den PC-Test haben Sie Ihr Allgemeinwissen aufgefrischt.

Mit Blick auf das AC sollten Sie solche Inhalte noch einmal wiederholen. Verfolgen Sie außerdem das aktuelle Zeitgeschehen. Im Assessment-Center sind wichtige Ereignisse und Entwicklungen in der Gesellschaft, auf nationaler und internationaler Bühne sowie bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen nämlich gerne Thema von Rollenspielen und dem Kurzvortrag.

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Assessment-Center Polizei NRW Kleidung

Auch im Einzelinterview können die Prüfer solche Dinge abfragen. Erkundigen Sie sich also auf der Homepage der Polizei NRW und in den Medien, was sich aktuell tut.

2. Spielen Sie die Aufgaben aus dem AC probeweise durch.

Natürlich können Sie im Vorfeld nicht wissen, welcher Konflikt im ersten Rollenspiel behandelt wird und zu welchem Thema Sie einen Kurzvortrag halten sollen. Sich gezielt Stichworte und Argumente zurechtzulegen, ist deshalb nicht möglich. Aber das macht auch nichts. Denn letztlich reicht es aus, wenn Sie wissen, was auf Sie zukommt und worauf es bei den Übungen ankommt.

Bei den Rollenspielen wird eine Szene aus dem polizeilichen Umfeld nachgeahmt. Hier ist vor allem wichtig, dass Sie ruhig bleiben, überlegt handeln und die Bereitschaft zeigen, eine Lösung zu finden, mit der beide Seiten leben können. Bei der Postkorbübung hingegen zählt vor allem eine aufmerksame und strukturierte Arbeitsweise.

Für den Kurzvortrag können Sie im Prinzip so vorgehen wie beim Schreiben eines Aufsatzes. Überlegen Sie sich, was Ihnen zu dem Thema einfällt und gliedern Sie Ihre Gedanken dann so, dass sich ein roter Faden ergibt. Die Prüfer möchten sehen, dass Sie Ihre Überlegungen selbstbewusst präsentieren.

Für das Einzelgespräch sollten Sie Ihre Selbstpräsentation vorbereiten und sich eigene Fragen ausdenken. Ansonsten können Sie sich die Fragen anschauen, die bei Vorstellungsgesprächen üblicherweise gestellt werden.

Spielen Sie die Übungen dann ein paar Mal vor dem Spiegel oder mit Freunden durch. So bekommen Sie ein Gefühl für die Abläufe und können überprüfen, wie Sie wirken.

3. Bleiben Sie authentisch!

Natürlich sollten Sie versuchen, überzeugend aufzutreten. Aber bauen Sie keine Fassade auf. Im Assessment-Center möchte die Polizei Sie kennenlernen und einen Eindruck von Ihrer Persönlichkeit gewinnen. Es geht um Ihre Laufbahn im öffentlichen Dienst und nicht um die Aufnahme an einer Schauspielschule.

Achtung: Schalte alle Fragen und Antworten für die Laufbahnen der 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA frei. Im Premium Training bekommst Du sofort Zugang auf alle Module. Jetzt freischalten
Bleiben Sie deshalb natürlich, verhalten Sie sich fair und kollegial und achten Sie auf gutes Benehmen. Damit schaffen Sie die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Abschneiden.
Werde Mitglied im Trainingscenter: Bereite Dich mit dem realistischen Testmodus in unserem Premium Trainingscenter für den Ernstfall vor. Du wirst dort in 3 Phasen geprüft. Phase 1 = 120 Minuten, Phase 2 = 180 Minuten und Letztendlich die härteste Variante. Die Phase 3 mit 240 Minuten. Mehr dazu

Hi, mein Name ist Ömer Bekar. Mit meinem Unternehmen in Bremen bieten wir seit 2006 Vorbereitungskurse für Einstellungstests an und erstellen auch für Behörden & Unternehmen digitale Eignungstests und Bewerbungsauswahlverfahren. Mit dieser Webseite möchte ich Transparenz schaffen und die Hemmschwelle durchbrechen, die viele davon abhält, ein Polizist zu werden. Wenn Du es willst, dann schaffst Du das auch. Wie kann ich Dir helfen? Gibt es ein spezielles Thema, worüber ich schreiben sollte? Lass es mich wissen und schreibe mir an [email protected]

Polizei Einstellungstest Trainingscenter (2022)

 
  • Einmalzahlung, kein Abo, sofortige Freischaltung
  • Für alle 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA
  • Für alle Laufbahnen + Ausbildung und Studium
  • 3 realistische Testmodi + Trainingsmodus
  • Detaillierte Analyse der Ergebnisse
  • Über 4200 aktuelle Testfragen + Lösungen (2022)

Jetzt freischalten