Einstellungstest Polizei: Vorbereitung auf das AC

Aktualisiert am 11. Juli 2021 von Ömer Bekar

Kaum haben Sie den PC-Test und die Sportprüfung hinter sich, kann mit einer Gruppenaufgabe oder einem Rollenspiel schon die nächste Herausforderung auf Sie warten.

In Deutschland ist die Polizei Sache der Bundesländer. Daher gibt es DIE Polizei so strenggenommen nicht. Stattdessen hat jedes Bundesland seine eigene Landespolizei. Dazu kommt dann noch die Bundespolizei. Eine Folge davon ist, dass die Einstellungstests je nach Polizei etwas unterschiedlich ausfallen. Denn die Polizeien legen selbst fest, wie Sie angehende Kollegen prüfen. Doch insgesamt sind die Auswahlverfahren durchaus miteinander vergleichbar. So beinhalten Sie alle einen schriftlichen Prüfungsteil, der meist am PC durchgeführt wird. Dazu kommen eine Sportprüfung, ein Einzelgespräch und eine polizeiärztliche Untersuchung. Und bei einigen Polizeien steht noch ein Assessment Center oder zumindest eine typische Aufgabe aus dem Assessment Center auf dem Programm. Was das für Sie bedeutet und wie Sie sich vorbereiten können, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

➔ Assessment Center der Polizei als Online Training

Was bedeutet Assessment Center überhaupt?

Die Bezeichnung Assessment Center leitet sich vom englischen to assess ab, was soviel wie beurteilen bedeutet. Das Assessment Center ist ein Auswahlverfahren, das die fachlichen und die sozialen Fähigkeiten überprüft. Dazu enthält ein klassisches Assessment Center verschiedene Tests und Übungen, die gerne typische Situationen und Sachverhalte aus dem Berufsalltag aufgreifen. Und durch diese Aufgaben soll ans Licht kommen, wie sich ein Bewerber im Umgang mit anderen Personen verhält und ob er für den Beruf geeignet ist.

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Einstellungstest Polizei: Darauf kommt es wirklich beim AC an

Anders als ein schriftlicher Einstellungstest oder eine Sportprüfung versteht sich das Assessment Center eher als Gruppenauswahlverfahren. Aus diesem Grund stehen hauptsächlich Übungen auf dem Programm, die Sie in der Gruppe bearbeiten müssen. Daneben gibt es aber auch Vorträge, Präsentationen und Rollenspiele. Letztere führen Sie mit einem Mitspieler durch. Bei diesem Mitspieler handelt es sich meist um einen ausgebildeten Polizisten oder um ein Mitglied der Prüfungskommission. Apropos Prüfungskommission: Eine Besonderheit vom Assessment Center ist, dass Sie und Ihre Mitbewerber die ganze Zeit über von einer Prüfungskommission beobachtet werden. Die Prüfungskommission setzt sich aus erfahrenen und gut geschulten Polizeibeamten zusammen, die in verschiedenen Bereichen tätig sind. Die Prüfer schauen sich die Abläufe an und bewerten, wie Sie sich schlagen.

Wo erwartet mich ein Assessment Center?

Strenggenommen ist jedes Auswahlverfahren der Polizei ein Assessment Center. Schließlich müssen Sie überall durch den PC-Test, den Sporttest und das Einzelgespräch unter Beweis stellen, dass Sie geistig, körperlich und persönlich das Zeug zum Polizisten haben. Lassen wir den PC-Test und das Vorstellungsgespräch einmal außen vor, erwartet Sie bei folgenden Auswahlverfahren ein Assessment-Center im engeren Sinne:

Polizei Übung/Aufgabe
Bayern Gruppendiskussion
Brandenburg Rollenspiel
Hamburg Rollenspiel (nur Bewerber für Studienplatz des Laufbahnabschnitts II)
Hessen Gruppenaufgabe
Mecklenburg-Vorpommern Kurzreferat; Gruppenaufgabe (nur Bewerber für Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt)
Nordrhein-Westfalen zwei Rollenspiele, Vortrag und Interview
Sachsen Gruppendiskussion
Schleswig-Holstein Kurzreferat (nur Bewerber für den gehobenen Dienst)
Bundespolizei Gruppendiskussion, Kurzvortrag und Einzelinterview (nur Bewerber für den gehobenen Dienst)

4 Tipps für Ihre Vorbereitung

Wenn Sie das Assessment Center vor sich haben, haben Sie bis hierhin schon sehr viel richtig gemacht: Ihre Leistungen beim PC-Test waren gut und auch die Sportprüfung haben Sie erfolgreich gemeistert. Wäre dem nicht so, wären Sie gar nicht mehr dabei, sondern schon längst aus dem weiteren Auswahlverfahren ausgeschieden. Dass Sie es vom Kopf und vom Körper her draufhaben, steht also schon einmal fest. Im Assessment Center geht es jetzt um Ihre Persönlichkeit, Ihren Charakter und Ihr Sozialverhalten. Vor den nun folgenden Aufgaben müssen Sie deshalb keine Angst haben. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie sich auf das Assessment Center vorbereitet haben. Und für Ihre Vorbereitung möchten wir Ihnen folgende Tipps an die Hand geben:

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Einstellungstest Polizei: Das Assessment Center

Polizei Einstellungstest Trainingscenter (2021)

 
  • Einmalzahlung, kein Abo, sofortige Freischaltung
  • Für alle 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA
  • Für alle Laufbahnen + Ausbildung und Studium
  • 3 realistische Testmodi + Trainingsmodus
  • Detaillierte Analyse der Ergebnisse
  • Über 4200 aktuelle Testfragen + Lösungen (2021)

Jetzt freischalten

 

Tipp 1: Informieren Sie sich über Ihre Polizei und das aktuelle Zeitgeschehen.

Wenn Sie Polizist werden möchten, haben Sie sich mit der Polizei und dem Beruf sicher schon intensiv beschäftigt. Und im Zuge der Vorbereitung auf den Einstellungstest haben Sie Ihr Wissen rund um die Polizei bestimmt aufgefrischt und vertieft. Auch über das aktuelle Zeitgeschehen und wichtige Ereignisse sind Sie auf dem Laufenden. Kurz vor dem Auswahlverfahren sollten Sie Ihre Infos noch einmal durchgehen und dabei vor allem aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten im Blick haben. Denn die Polizei und das aktuelle Zeitgeschehen sind Themen, die regelmäßig zum Gegenstand von Gruppendiskussionen, Rollenspielen und Kurzreferaten werden. Informieren Sie sich deshalb auf der Homepage Ihrer Polizei und über die Medien, was es Neues gibt.

Tipp 2: Bereiten Sie sich auf die Aufgaben vor, die Sie erwarten.

Jedes Assessment Center läuft ein wenig anders ab. Und im Vorfeld können Sie nicht wissen, welche Themen Ihnen vorgegeben werden. Sich ganz gezielt auf die Aufgaben vorzubereiten und sich schon einmal gute Argumente oder Lösungsvorschläge zurechtzulegen, ist deshalb nicht möglich. Andererseits ist das auch nicht notwendig. Es reicht völlig, wenn Sie wissen, welche Aufgaben auf Sie zukommen. Im Auswahlverfahren der Polizei wird das eine Gruppendiskussion, ein Rollenspiel oder ein Kurzreferat sein.

  • Bei der Gruppendiskussion wird ein Thema genannt, über das Sie sich mit mehreren anderen Mitbewerbern austauschen müssen. Dabei kann es sein, dass Sie das Thema einfach nur besprechen und Ihren Standpunkt einbringen sollen. Möglich ist aber auch, dass das Thema eine Problemstellung enthält, für die Sie in der Gruppe eine Lösung erarbeiten sollen. Manchmal tritt jeder Bewerber als er selbst auf, manchmal wird Ihnen eine bestimmte Rolle zugeteilt. Bei der Gruppendiskussion kommt es weniger auf das Ergebnis an. Es zählt vielmehr, wie es zu dem Ergebnis kam. Versuchen Sie daher, sich aktiv einzubringen, ohne ständig das Wort an sich zu reißen.
  • Bei den Rollenspielen müssen Sie meist typische Situationen aus dem Berufsalltag nachspielen. Ihr Gegenspieler ist ein ausgebildeter Polizist, manchmal spielt auch ein zweiter Mitbewerber mit. Bei den Rollenspielen ist wichtig, dass Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen und dann die richtige Mischung aus Durchsetzungsvermögen und Entgegenkommen finden.
  • Bei einem Vortrag müssen Sie eine kurze Rede vor der Prüfungskommission halten. Die Rede selbst sollte etwa fünf Minuten lang dauern. Zuvor haben Sie etwas Zeit, um sich vorzubereiten. Achten Sie bei Ihrem Vortrag darauf, dass Sie klar und deutlich sprechen. Wichtig ist außerdem, dass Ihr Vortrag einem roten Faden folgt, also nachvollziehbar gegliedert ist.
Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Einstellungstest Polizei: Aufgabenarten im Assessment Center

Informieren Sie sich im Zuge Ihrer Vorbereitung darüber, welche Aufgaben Sie erwarten. Und spielen Sie die eine oder andere Aufgabe mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden durch. So bekommen Sie ein Gefühl für die Abläufe und erhalten gleichzeitig ein Feedback, wie Ihr Auftreten wirkt.

Tipp 3: Üben Sie die Selbstpräsentation.

Die Selbstpräsentation kommt in fast jedem Assessment Center vor. Und selbst wenn Sie sich nicht vor Ihren Mitbewerbern oder der Prüfungskommission vorstellen müssen, macht die Selbstpräsentation den Anfang des Vorstellungsgesprächs. Ihre Selbstpräsentation können Sie gut vorbereiten. Suchen Sie sich dazu drei, vier wichtige Stationen, Erlebnisse oder Fähigkeiten heraus. Bauen Sie diese Punkte so in Ihren Vortrag ein, dass zum einen klar wird, wer Sie sind und was Sie ausmacht, und zum anderen, warum Sie ausgerechnet Polizist werden wollen. Achten Sie bei Ihrer Selbstpräsentation auf eine klare und nachvollziehbare Struktur und kommen Sie auf den Punkt. In etwa fünf Minuten sollte alles Wichtige gesagt sein. Lernen Sie Ihre Selbstpräsentation aber nicht bis ins letzte Detail auswendig. Wenn Sie den Text runterrattern, müssen Sie damit rechnen, dass die Prüfer Sie durch Zwischenfragen unterbrechen werden.

Achtung: Schalte alle Fragen und Antworten für die Laufbahnen der 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA frei. Im Premium Training bekommst Du sofort Zugang auf alle Module. Jetzt freischalten

Tipp 4: Bleiben Sie authentisch!

Der wichtigste Tipp aber lautet: Verstellen Sie sich nicht, sondern bleiben Sie natürlich und authentisch. Das Assessment Center verfolgt das Ziel, Sie so kennenzulernen, wie Sie wirklich sind. Und die Prüfer sind gut geschult, so dass sie sofort erkennen, wenn Sie nur eine Rolle spielen. Sie tun sich keinen Gefallen damit, wenn Sie stets darauf achten, möglichst perfekte Antworten zu geben. Es macht auch nichts, wenn Sie nervös sind. Etwas Aufregung macht Sie menschlich und wirkt oft sympathischer, als wenn Sie total cool und abgebrüht auftreten. Also: Machen Sie sich nicht verrückt und lassen Sie sich nicht stressen, sondern bleiben Sie einfach Sie selbst.

Hi, mein Name ist Ömer Bekar. Mit meinem Unternehmen in Bremen bieten wir seit 2006 Vorbereitungskurse für Einstellungstests an und erstellen auch für Behörden & Unternehmen digitale Eignungstests und Bewerbungsauswahlverfahren. Mit dieser Webseite möchte ich Transparenz schaffen und die Hemmschwelle durchbrechen, die viele davon abhält, ein Polizist zu werden. Wenn Du es willst, dann schaffst Du das auch. Wie kann ich Dir helfen? Gibt es ein spezielles Thema, worüber ich schreiben sollte? Lass es mich wissen und schreibe mir an [email protected]

Polizei Einstellungstest Trainingscenter (2021)

 
  • Einmalzahlung, kein Abo, sofortige Freischaltung
  • Für alle 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA
  • Für alle Laufbahnen + Ausbildung und Studium
  • 3 realistische Testmodi + Trainingsmodus
  • Detaillierte Analyse der Ergebnisse
  • Über 4200 aktuelle Testfragen + Lösungen (2021)

Jetzt freischalten