Bewerbung LandespolizeiBald sind Sie mit der Schule fertig und Sie freuen sich darauf, dass es endlich weitergeht. Sie haben sich bereits für den Beruf als Polizeivollzugsbeamter entschieden und bereiten alles für Ihre Bewerbung bei der Landespolizei vor. Sie fragen sich jetzt vielleicht, was Sie für eine Einstellung beachten müssen und worauf Sie als Bewerber besonders Wert legen sollten in Ihrem Anschreiben.

Dieser Beitrag verrät es Ihnen. Sie werden erfahren, was Sie nicht unerwähnt lassen dürfen, wenn Sie sich bei der Landespolizei bewerben. Damit können Sie getrost an Ihr Bewerbungsschreiben gehen und es so verfassen, dass Sie zum Auswahlverfahren eingeladen werden.

Doch nicht nur das. Zusätzlich bekommen Sie einen Überblick, welche Voraussetzungen Sie als Bewerber für die Polizei erfüllen müssen. Denn ohne diese wird es schwierig, überhaupt in die engere Wahl zu kommen. Ebenso erhalten Sie eine Muster Bewerbung, die Sie als Inspiration für Ihr eigenes Schreiben nutzen können. Lesen Sie weiter und überzeugen Sie sich selbst!

Das sind Ihre Aufgaben bei der Landespolizei

Als Polizist stehen Sie für Recht und Ordnung ein und handeln im Namen des Gesetzes. Sie sind zur Stelle, wenn Autofahrer die Verkehrsregeln nicht einhalten, und stellen diese zur Rede. Verbrechern gehen Sie auf die Spur und Sie sind nicht nur für die Bekämpfung von Kriminalität, sondern auch für die Prävention zuständig. Das bedeutet, dass Sie für die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit beauftragt sind.

Sie verkörpern das zentrale Organ der exekutiven Gewalt des Staates. In Deutschland besitzt jedes Bundesland seine eigene Polizei. Zusätzlich gibt es die Bundespolizei. Sie haben die Möglichkeit, bei der Landespolizei Ihrer Wahl Ihre Ausbildung zum Polizisten zu absolvieren. Dafür ist es unerheblich, ob Sie in dem gleichen Bundesland wohnen oder nicht.

Vielleicht mag Ihnen jetzt die Frage aufkommen, ob es zwischen den einzelnen Landespolizeien Unterschiede gibt. Das ist tatsächlich der Fall. So gibt es je nach Land oftmals andere Einstellungskriterien und Aufstiegsmöglichkeiten. Auch die Verdienst-Möglichkeiten unterscheiden sich voneinander. Bevor Sie sich also für eine Landespolizei entscheiden, sollten Sie genau abwägen, was gefordert und was angeboten wird.

Laufbahnen bei der Polizei

Egal, wo Sie sich schlussendlich bewerben, es gibt grundsätzlich drei Laufbahnen, die Sie bei der Polizei einschlagen können. Das sind diese:

  • Mittlerer Polizeivollzugsdienst
  • Gehobener Polizeivollzugsdienst
  • Höherer Dienst

Neben dem Gehalt unterscheiden sich die Aufgaben, die Voraussetzungen sowie auch die jeweilige Dienstbezeichnung.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung

Damit Sie sich für den Polizeivollzugsdienst bewerben können, müssen einige Bedingungen erfüllt sein, die nachfolgend aufgelistet sind.

Staatsangehörigkeit

Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit oder sind Mitglied eines anderen EU-Staates.

Akzeptanz des Grundgesetzes

Sie identifizieren sich mit der rechtsstaatlichen, demokratischen Ordnung und akzeptieren die Volkssouveränität, die Menschenrechte und die Gewaltenteilung des Landes. Sie können mit Gewissheit sagen, dass Sie jederzeit bereit sind, für das deutsche Grundgesetz einzutreten.

Vorstrafen

Ihre Vergangenheit ist ohne kriminelle Vorgeschichte und Sie sind vorstrafenfrei.

Alter

Sie sind zwischen 16 und 31 Jahre alt. In einigen Bundesländern können Sie sich bis maximal 34 Jahre für die Ausbildung zum Polizeibeamten bewerben.

Größe

Um in Gefahrensituationen keine Nachteil zu haben, gibt es eine Mindestgröße für Polizisten und Polizistinnen. Diese liegt für Frauen im Schnitt bei 1,60 m und bei Männern bei 1,63 m. Auch hier gibt es Abweichungen zwischen den Ländern. Lesen sie in diesem Artikel mehr darüber.

Schulbildung

Für den mittleren Dienst benötigen Sie mindestens einen erweiterten Hauptschulabschluss oder eine Mittlere Reife. Möglich ist auch, dass Sie einen Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung vorweisen.

Entscheiden Sie sich für eine Laufbahn im gehobenen Dienst, sollten Sie eine (Fach-)Hochschulreife besitzen oder eine andere Qualifikation, die zu einem Hochschulstudium berechtigt.

Persönlichkeit

Ihr Charakter und Ihre Persönlichkeit sollten zu dem Dienst des Polizeibeamten passen. Sie sollten kein Problem damit haben, auf Menschen zuzugehen und auch nicht vor unangenehmen Situationen oder Gesprächen zurückschrecken. Eine einfühlsame Art ist zwar auch wichtig, aber dennoch sollten Sie nicht zu sensibel sein und negative Einflüsse zu sehr an sich herankommen lassen.

Finanzielles

Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse sind für Ihre Bewerbung als Landespolizeibeamter sehr wichtig. Nichts sollte Ihnen bei Ihrer Ausbildung ein Hindernis sein.

Führerschein

Da Sie viel im Streifendienst arbeiten werden, ist es unumgänglich, einen Führerschein der Klasse B zu besitzen. Wenn Sie noch zu jung dafür sind, müssten Sie ihn später schnellstmöglich nachholen.

Körperschmuck

Sichtbare Tattoos oder sonstige auffällige Körperverzierungen wie zum Beispiel Piercings oder Flesh-Tunnels sind bei der Polizei nicht gern gesehen. Darauf sollten Sie verzichten. Es kann sein, dass Tattoos im Falle einer Einstellung einer gesonderten Prüfung unterzogen werden.

Gratis E-Mail Training
0,00€
Lebenslanger Zugriff
Über 106 Tage
Alle Testmodule (nur mit weniger Fragen)
 
Polizei Einstellungstest Premium Training
29,82 €
Lebenslanger Zugriff
Alle Testmodule komplett
sehr hohe Erfolgsrate 86%
über 2000 aktuelle Fragen und Antworten

Schwimmen

Auch im Wasser sollten Sie eine gute Figur machen können. Ein Schwimmabzeichen in Bronze ist somit in den meisten Bundesländern Voraussetzung.

Auswahlverfahren

Nach erfolgreicher Bewerbung werden Sie zu einem Auswahlverfahren eingeladen. Dieses ist gegliedert in einen schriftlichen und einen mündlichen Test, eine sportliche Prüfung und einen psychologischen Test.

Im Einstellungstest müssen Sie zeigen, dass Sie über die nötige Intelligenz verfügen. Sie werden beispielsweise in Kategorien wie Allgemeinwissen, Konzentrationsvermögen, Logisches Denken, Visuelles Denken, Mathematik, Deutsch- und Englischkenntnisse geprüft.

Danach folgt ein Vorstellungsgespräch. Bei einer Bewerbung für den gehobenen Dienst wird dies in Form eines Gruppengesprächs behandelt oder Sie werden zum Halten eines Kurzreferats gebeten.

Haben Sie all diese Tests bestanden, kommt es zu einer polizeiärztlichen Untersuchung. Hier wird geschaut, ob Sie auch körperlich und psychisch für den Polizeidienst bei der Landespolizei tauglich sind.

Das müssen Sie bei Ihrer Bewerbung erwähnen

Wenn Sie sich bei der Landespolizei bewerben möchten, dann sollten Sie als erstes ein Anschreiben verfassen und Ihren Lebenslauf auf den neusten Stand bringen. Danach sollten Sie alle geforderten Dokumente sammeln und auf Vollständigkeit überprüfen.

Informieren Sie sich auf der Homepage der Landespolizei Ihrer Wahl, welche Unterlagen gefordert werden. In Mecklenburg-Vorpommern zum Beispiel ist neben den üblichen Bewerbungsunterlagen ein zusätzlicher Bewerberbogen auszufüllen. In diesem steht dann auf der letzten Seite, welche zusätzlichen Dinge von Ihnen benötigt werden.

Direkt zum Download gibt es eine Einverständniserklärung, die Sie unterzeichnen müssen sowie eine Dokument für ein ärztliches Gutachten.

Eines der wichtigsten Dokumente ist das Anschreiben. In diesem sollten Sie als erstes Ihre Motivation schildern. Was bewegt Sie dazu, eine Ausbildung als Polizeibeamter anzustreben? Wieso interessieren Sie sich ausgerechnet für dieses Bundesland, wenn Sie zum Beispiel weit entfernt wohnen?

Zusätzlich zu diesen Punkten sollten Sie als Bewerber erwähnen, in welchem Ort Sie später eingesetzt werden möchten. Wenn Sie sich für die Ausbildung in Niedersachsen entscheiden, dann geben Sie an, in welcher Polizeidienststelle Sie arbeiten wollen.

Ebenso ist bei einer Laufbahn für den gehobenen und höheren Dienst ein Studium Teil der Lehre. Auch hier sollten Sie schon in Ihrem Bewerbungsschreiben deutlich machen, welchen Studienort Sie bevorzugen. Inwieweit Ihre Wünsche im Endeffekt erfüllt werden können, kann nicht vorhergesagt werden. Trotzdem lohnt es sich, diese zu äußern.

Bewerbung Landespolizei: Vorlage

Diese Muster-Bewerbung soll Ihnen einen Eindruck davon geben, wie Sie Ihre eigene Bewerbung gestalten können. Sie sollten sie nicht einfach kopieren, sondern lediglich als eine Inspiration sehen.


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Polizeibeamter für den gehobenen Dienst in Bayern am Standort München

Sehr geehrte Frau Müller,

seit ich denken kann, möchte ich Polizist werden. Schon als kleiner Junge war es mir ein großes Bedürfnis, anderen Menschen zu helfen und für Gerechtigkeit zu sorgen. Ihr Auftreten auf der Jobmesse im letzten Monat hat mich in meinem Wunsch noch einmal bestätigt und so bewerbe ich mich auf einen Ausbildungsplatz für den gehobenen Polizeidienst am Standort München. Gewählt habe ich Ihre Polizeidienststelle deshalb, da ich schon jetzt jedes zweite Wochenende bei meinem Vater in München verbringe und die Stadt und Ihre Facetten sehr zu schätzen gelernt habe. Ebenso sprechen mich sowohl die Lage als auch die Karrieremöglichkeiten sehr an.

Zurzeit besuche ich das Gymnasium XY in Düsseldorf und werde es voraussichtlich im Juli diesen Jahres mit dem Abitur verlassen. Durch mein Praktikum in einer Polizeidienststelle in der Umgebung konnte ich bereits einen vertieften Einblick in den Berufsalltag eines Polizeibeamten bekommen. Nicht nur der Umgang mit Menschen hat mich sehr fasziniert, sondern auch das Hereinfinden in immer neue Situationen und Herausforderungen. An einem Tag geht es darum, einen Verkehrsunfall zu dokumentieren und den Unfallhergang zu konstruieren und an einem anderen um das Inhaftieren eines Straftäters. Auch das verbundene Studium interessiert mich sehr. Denn schon jetzt bin ich an Fächern wie Kriminologie oder Rechtskunde interessiert und habe bereits einige Literatur dazu gekauft. Mein Wunsch-Studienort wäre ebenfalls München.

Mir ist bewusst, dass auch körperlich viel von einem Polizeibeamten verlangt wird. Da ich sportlich sehr aktiv bin und neben dem Fußballtraining drei Mal wöchentlich ins Fitnessstudio gehe, fühle ich mich bestens dafür gerüstet. Das Fußballspielen ist ebenso ein wichtiger Ausgleich für mich und zeigt mir, wie sehr ich Teamarbeit schätze. Nur zusammen ist man wirklich stark, um Ziele zu erreichen.

Ich bin überzeugt, dass ich Ihr Team mit meinen Fähigkeiten und meiner Persönlichkeit bereichern werde und freue mich, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Unterschrift

Ihr Name


Tipps zum Schluss

  • Beziehen Sie sich im Anschreiben immer auf die Informationen aus der Stellenausschreibung.
  • Nennen Sie Ihren Ansprechpartner beim Namen.
  • Erläutern Sie Ihre Motivation. Was bewegt Sie zur Wahl dieses Berufes?
  • Nennen Sie den Ort, in dem Sie Ihren Dienst sowie gegebenenfalls Ihr Studium antreten möchten.
  • Zeigen Sie Erfahrungen immer anhand von konkreten Praxisbeispielen.
  • Wenn Sie bestimmte Fähigkeiten erwähnen, sollten Sie auch diese in einen beispielhaften Zusammenhang bringen.

Sie haben in diesem Artikel erfahren, was in Ihre Bewerbung für die Landespolizei hineingehört und worauf Sie in Ihrem Anschreiben achten müssen. Sie wissen, welche Bedingungen Sie für den Polizeidienst erfüllen müssen. Das Musterbeispiel für ein Bewerbungsschreiben hat Ihnen zusätzlich gezeigt, wie Sie die geforderten Informationen in einen Fließtext einbauen könnten. Nutzen Sie es als Inspirationsquelle für Ihr eigenes Schreiben und fangen Sie noch heute an, das Gelernte umzusetzen. Viel Erfolg dabei!