Aktualisiert am 18. Juni 2020 von Ömer Bekar

Sie haben eine Einladung zum Einstellungstest bekommen? Prima! Doch nun stellt sich die Frage, was Sie eigentlich mitnehmen müssen. Hier sind Infos und eine Checkliste!

Sie haben Ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht und ein paar Wochen später Ihre Einladung zur Teilnahme am Einstellungstest bekommen. Mit der inhaltlichen Vorbereitung auf das Auswahlverfahren werden Sie wahrscheinlich schon längst begonnen haben. Und auch das Organisatorische, also etwa die Anfahrt und die Übernachtung, dürfte geklärt sein. Bleibt jetzt noch die Frage, was Sie an Ihrem Prüfungstag eigentlich dabeihaben sollten. Diese Frage beantworten wir Ihnen im Folgenden!

Ihre Packliste hängt vom Auswahlverfahren ab

In Deutschland gibt es die Polizei so eigentlich gar nicht. Stattdessen sind es strenggenommen gleich 16 Polizeien. Denn die Polizei ist Ländersache. Folglich hat jedes Bundesland seine eigene Landespolizei. Dazu kommt die Bundespolizei. Die Bundespolizei ist eine eigenständige Polizeibehörde und übernimmt andere Aufgaben als die Länderpolizeien. Und dann gibt es da auch noch das Bundeskriminalamt.

Jede Polizei arbeitet mit ihrem eigenen Auswahlverfahren. Aus diesem Grund unterscheiden sich die Einstellungstests voneinander. Der grundlegende Aufbau ist zwar gleich und alle Auswahlverfahren beinhalten mit den schriftlichen Prüfungsteilen, dem Sporttest, den mündlichen Prüfungsteilen und der polizeiärztlichen Untersuchung die gleichen Prüfungsbausteine. Doch die genaue Ausgestaltung, der Umfang und die inhaltlichen Schwerpunke dieser Prüfungsbausteine variieren. Und auch was die organisatorischen Abläufe angeht, gibt es Unterschiede. So werden die verschiedenen Prüfungen bei einigen Polizeien an einem Tag durchgeführt, bei anderen Polizeien erstreckt sich das Auswahlverfahren über zwei oder drei Prüfungstage. Diese Prüfungstage wiederum finden teils direkt hintereinander statt. In diesem Fall werden Sie meist vor Ort übernachten. Teilweise werden die Prüfungstage mit zeitlichem Abstand und auch an verschiedenen Orten durchgeführt. Sie reisen dadurch mehrere Male zur jeweiligen Prüfungsstätte an. Was Sie alles einpacken müssen, wenn Sie am Eignungsauswahlverfahren teilnehmen, hängt deshalb auch davon ab, wo Sie Ihren Einstellungstest absolvieren. Denn wenn Sie zwei oder drei Tage vor Ort sind, brauchen Sie natürlich mehr Dinge, als wenn Sie nur zu einer Einzelprüfung vorbeikommen und danach wieder nach Hause fahren.

Besucher lasen auch👉  Fragen im Polizei Einstellungstest: Aufbau und Hintergrund

Was Sie zum Einstellungstest mitnehmen sollten

Wie Ihre Packliste aussieht, hängt zum einen davon ab, wo Sie am Einstellungstest teilnehmen und wie lange Sie, wenn alles gut läuft, vor Ort sein werden. Zum anderen spielt natürlich eine Rolle, was Sie für sich brauchen und gerne bei sich haben möchten. Doch es gibt ein paar grundsätzliche Dinge, die Sie auf jeden Fall mitnehmen sollten.

Der Papierkram

Zunächst einmal sollten Sie die Einladung und Ihren Personalausweis dabeihaben. Auf der Einladung steht, wann Sie sich in welchem Raum einfinden müssen. In der Aufregung kann es durchaus passieren, dass Ihnen nicht mehr einfällt, wo der Treffpunkt war. Mit der Einladung in der Hand können Sie diese Info jederzeit nachlesen. Und auch wenn Sie auf dem Prüfungsgelände ankommen und jemanden nach dem Weg zum Prüfungsraum fragen, ist das mit der Einladung einfacher. Ihren Personalausweis brauchen Sie, um sich anzumelden. Meistens gleichen die Prüfer ihre Teilnehmerliste nämlich mit den Personalausweisen der anwesenden Testteilnehmer ab.

Es kann gut sein, dass Sie zum Einstellungstest noch weitere Unterlagen mitbringen müssen. Das können beispielsweise bestimmte Bewerberformulare Ihrer Polizei, ärztliche Befunde, Nachweise über abgelegte Sportprüfungen oder andere Dokumente sein. Ob und welche Unterlagen Sie mitbringen müssen, steht entweder in der Einladung. Oder Ihnen wurde beim Gespräch mit Ihrem Einstellungsberater oder an einem vorhergehenden Prüfungstag ein entsprechendes Formblatt mitgegeben. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie aber ruhig bei Ihrem Einstellungsberater vor Ort nach!

Gratis E-Mail Training
0,00€
Lebenslanger Zugriff
Über 106 Tage
Alle Testmodule (nur mit weniger Fragen)
 
Polizei Einstellungstest Premium Training
29,82 €
Lebenslanger Zugriff
Alle Testmodule komplett
sehr hohe Erfolgsrate 86%
über 2000 aktuelle Fragen und Antworten

Schreibzeug

Nehmen Sie ein, zwei Kugelschreiber und einen Notizblock mit. Außerdem kann es nicht schaden, wenn Sie Ihren Taschenrechner einpacken. In vielen Fällen werden Sie Ihr Schreibzeug beim Test zwar nicht brauchen. Denn Stift und Papier für Notizen werden Ihnen üblicherweise zur Verfügung gestellt. Gleiches gilt für den Taschenrechner, sofern Sie ihn überhaupt benutzen dürfen. Aber wenn Sie Ihr eigenes Schreibzeug dabeihaben, sind Sie auf der sicheren Seite. Und schlimmstenfalls lassen Sie die Sachen eben einfach in Ihrer Tasche. Außerdem kann es ja gut sein, dass Sie Kontakte knüpfen und die Telefonnummern austauschen oder sich andere Dinge notieren wollen. Spätestens dann ist es sehr praktisch, wenn Sie nicht erst großartig nach Zettel und Stift suchen müssen.

Besucher lasen auch👉  Polizeigewerkschaft: 8 Gründe warum Sie beitreten müssen

Sportsachen, Duschzeug und Wechselkleidung

Wenn an Ihrem Prüfungstag ein Sporttest ansteht, brauchen Sie natürlich Ihre Sportsachen. Packen Sie also Ihre Sporthose, ein T-Shirt, Ihre Turnschuhe und eventuell eine leichte Trainingsjacke ein. Ein Handtuch, um sich den Schweiß abzuwischen, kann ebenfalls nicht schaden. Bei der bayerischen Polizei müssen Sie außerdem Ihre Schwimmsachen mitnehmen, denn hier ist das Schwimmen eine Disziplin bei der Sportprüfung. Nach dem Sporttest bekommen Sie Gelegenheit, um zu duschen und sich frisch zu machen. Folglich sollten Sie Ihre Toilettenartikel und ein Handtuch dabeihaben. Außerdem brauchen Sie Kleidung, um sich umzuziehen. Legere, gepflegte Alltagskleidung reicht aber aus. Selbst wenn später noch das Einzelgespräch an der Reihe ist, können Sie Ihren chicen Sonntagsanzug ruhig zu Hause lassen.

Wenn Sie vor Ort übernachten, sollten Sie neben Ihrem Schlafanzug natürlich auch Wechselkleidung eingepackt haben. Generell kann ein zweites Oberteil aber nicht schaden. Denn falls Sie sich bekleckern sollten oder Ihr Oberteil nach den ersten Tests völlig verknittert und durchgeschwitzt ist, tut es gut, wenn Sie sich umziehen können. Und für ein gepflegtes Erscheinungsbild ist das auch besser. Ein Buch oder Musik können hilfreich sein, wenn Sie den ersten Prüfungstag in Ihrer Unterkunft ausklingen lassen und vor dem Einschlafen entspannen möchten. Denken Sie außerdem daran, einen Wecker einzupacken oder die Weckfunktion in ihrem Mobiltelefon zu aktivieren, damit Sie nicht verschlafen.

Verpflegung

Egal wie viele Testabschnitte Sie vor sich haben: Ein Prüfungstag ist lang und anstrengend. Nehmen Sie deshalb auf jeden Fall etwas zu trinken mit. Und auch einen kleinen Snack für zwischendurch sollten Sie dabeihaben. Trinken und eine Kleinigkeit essen ist wichtig, um Ihre Energiereserven wieder aufzufüllen. Kaugummis oder Traubenzucker wiederum können Ihnen dabei helfen, Ihr Konzentrationsvermögen zu bewahren. An vielen Prüfungsstätten gibt es zwar eine Kantine. Allerdings sind die Kantinen nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. Außerdem werden Sie während der Prüfungen kaum Gelegenheit haben, um sich irgendwo etwas zu essen oder zu trinken zu besorgen. Bringen Sie Ihr Trinken und einen kleinen Happen für zwischendurch also sicherheitshalber mit.

Besucher lasen auch👉  Einstellungstest: Konzentrationsschwierigkeiten? Diese 4 Übungen helfen

Falls Sie vor Ort übernachten, wird Ihnen bei einigen Polizeien nicht nur die Unterkunft, sondern auch die Verpflegung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bei anderen Polizeien können Sie gegen ein kleines Entgelt frühstücken und zu Mittag essen. Es gibt aber auch Prüfungsstätten, die reine Unterkünfte sind. Hier müssen Sie sich selbst um Ihre Verpflegung kümmern. Erkundigen Sie sich deshalb vorher, ob Sie sich Abendessen und Frühstück mitbringen müssen bzw. wo Sie vor Ort einkaufen können.

Geld

Sie brauchen keine großen Beträge, ein paar Euro sollten Sie aber trotzdem dabeihaben. Zwischen den einzelnen Prüfungen gibt es zwar meist nur kurze Pausen, doch eine längere Mittagspause findet immer statt. In dieser Mittagspause können Sie beispielsweise mit Ihren Mitbewerbern in der Kantine etwas essen gehen. Vielleicht möchten Sie sich auch ein zusätzliches Getränk oder einen Schokoriegel besorgen. Außerdem werden Sie vielleicht Geld benötigen, um sich die Fahrkarte für den Heimweg zu kaufen. Ein wenig Kleinigkeit sollten Sie daher einstecken haben.

Checkliste Download: Alles dabei für den Einstellungstest?

Damit Sie nichts vergessen, hier noch einmal eine kleine Checkliste zum Abhaken:

Checkliste Download