Polizei Sporttest: Ausdauerlauf in der Sportprüfung

Aktualisiert am 19. April 2024 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 19. April 2024 von Ömer Bekar

Polizei Sporttest Ausdauerlauf

Ein Ausdauerlauf überprüft Kondition und Willensstärke.

Eine Laufdisziplin, die Ihre Ausdauer überprüft, ist Bestandteil von den Sporttests mehrerer Polizeien. Dabei kann es sich um den sogenannten Cooper-Test oder einen Lauf über eine längere Distanz handeln. Gleichzeitig legen die Polizeien die geforderten Leistungen unterschiedlich fest. Wir haben für Sie zusammengestellt, was Sie rund um den Ausdauerlauf im Sporttest der Polizei wissen sollten!

Fit für den Sporttest?

Als Polizist:in brauchen Sie Ausdauer – und das in jeder Hinsicht. Ein Ausdauerlauf bietet sich deshalb hervorragend als Test an. Denn beim Ausdauerlauf können Sie nicht nur unter Beweis stellen, dass Sie sportlich und körperlich fit sind. Vielmehr können Sie auch zeigen, dass Sie Durchhaltevermögen mitbringen und die Willensstärke haben, die Strecke bis zum Ende durchzulaufen.

Der Ausdauerlauf im Sporttest der Polizei

Wie der Name schon andeutet, steht bei einem Ausdauerlauf die Ausdauer im Mittelpunkt. Je nachdem, wo Sie am Auswahlverfahren teilnehmen, ist die Laufdisziplin entweder auf eine Zeitspanne oder eine Distanz ausgerichtet.

Allerdings geht es beim Ausdauerlauf nicht nur darum, ob Sie die notwendige Kondition haben, um die Zeit oder die Strecke durchzuhalten. Genauso zählt die Entfernung, die Sie innerhalb einer bestimmten Zeit zurückgelegt haben. Doch schauen wir uns die verschiedenen Laufdisziplinen in den Sporttests der Polizei genauer an.

Polizei Baden-Württemberg: 3.000-Meter-Lauf als Option

In Baden-Württemberg gehört eigentlich das Deutsche Sportabzeichen in Bronze zu den Einstellungsvoraussetzungen. Damit die Polizei Ihr Abzeichen anerkennen kann, müssen Sie die Kategorie Ausdauer mit einem 3.000-Meter-Lauf erfüllt und dabei die Leistungsstufe Silber erreicht haben. Sind Sie noch nicht volljährig, absolvieren Sie für die Kategorie Ausdauer einen 800-Meter-Lauf.

Legen Sie das Sportabzeichen Ihren Bewerbungsunterlagen bei, ist Ihre sportliche Leistungsfähigkeit belegt. An einem zusätzlichen Sporttest müssen Sie dann nicht mehr teilnehmen.

Als Alternative bietet die Polizei Baden-Württemberg an, eine Sportprüfung abzulegen. Dafür kommen Sie an einem Termin vor dem eigentlichen Einstellungstest nach Nufringen. Hier absolvieren Sie einen Ausdauerlauf über 3.000 Meter.

Wie schnell Sie diese Distanz zurücklegen müssen, hängt von Ihrem Alter und Ihrem Geschlecht ab. Sie bestehen den Sporttest, wenn Ihre Leistung den Anforderungen entspricht, die beim 3.000-Meter-Lauf für das Sportabzeichen in Silber gelten:

18 – 19 Jahre 20 – 24 Jahre 25 – 29 Jahre 30 – 34 Jahre 35 – 39 Jahre
Bewerberinnen 18:50 min 18:20 min 18:40 min 19:30 min 20:00 min
Bewerber 15:50 min 15:20 min 15:40 min 16:30 min 17:20 min

Sind Sie noch nicht volljährig, gelten für Sie die Anforderungen für die Altersstufe 18 bis 19 Jahre.

Beim 3.000-Meter-Lauf müssen Sie die geforderten Leistungen schaffen. Andernfalls scheiden Sie aus dem weiteren Auswahlverfahren aus. Am eigentlichen Einstellungstest nehmen Sie dann gar nicht mehr teil.

Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Polizei Sporttest: Der Kasten-Bumerang-Test

Polizei Bayern: Cooper-Test

Bei der Polizei in Bayern ist der Ausdauerlauf die vierte und letzte Disziplin im Sporttest. Dabei findet der Ausdauerlauf als sogenannter Cooper-Test statt. Der Cooper-Test kennzeichnet sich dadurch, dass er genau zwölf Minuten dauert.

In diesen zwölf Minuten laufen Sie so viele Runden wie möglich. Dabei ist eine Runde 100 Meter lang. In die Wertung fließen allerdings nur die vollständigen Runden ein. Haben Sie eine Runde begonnen, diese bei Ablauf der Zeit aber noch nicht beendet, wird sie nicht gewertet.

Für Ihre Leistung vergibt die Polizei Bayern eine Schulnote:

Note Bewerberinnen Bewerber
1 über 2.500 Meter über 2.900 Meter
2 2.400 bis 2.499 Meter 2.700 bis 2.899 Meter
3 2.200 bis 2.399 Meter 2.500 bis 2.699 Meter
4 2.000 bis 2.199 Meter 2.300 bis 2.499 Meter
5 1.900 bis 1.999 Meter 2.200 bis 2.299 Meter
6 unter 1.899 Meter unter 2.199 Meter

Um den Einstellungstest zu bestehen, müssen Sie beim Cooper-Test mindestens die Note 5 erreichen. Bekommen Sie die Note 6, fallen Sie durch die Sportprüfung und scheiden aus dem laufenden Auswahlverfahren aus. Für Sie heißt das, dass Sie als Bewerberin in den zwölf Minuten mindestens 19 und als Bewerber mindestens 22 Runden zurücklegen müssen.

Polizei Brandenburg: Ausdauerlauf

Bei der Polizei Brandenburg bildet der Ausdauerlauf das Herzstück des Sporttests. Er wird als Cooper-Test durchgeführt und dauert zwölf Minuten. Innerhalb der zwölf Minuten müssen Sie eine vorgegebene Distanz zurücklegen. Die Strecke hängt dabei von Ihrem Alter und Ihrem Geschlecht ab:

Bewerberinnen Bewerber
bis 29 Jahre 2.100 Meter 2.400 Meter
30 bis 34 Jahre 2.000 Meter 2.300 Meter
35 bis 39 Jahre 1.900 Meter 2.200 Meter

Polizei Bremen: Langer Lauf

Bei der Polizei Bremen bildet der Ausdauerlauf die letzte von fünf Disziplinen im Sporttest. Er nennt sich „Langer Lauf“ und ist ein Cooper-Test. Bei der Übung laufen Sie zwölf Minuten lang Runden in der Halle.

Für die Wertung zählt die Distanz, die Sie in den zwölf Minuten zurückgelegt haben. Als Mindestanforderung hat die Polizei Bremen 1.890 Meter für Bewerberinnen und 2.250 Meter für Bewerber festgelegt.

Haben Sie beim Ausdauerlauf besonders gut abgeschnitten, bekommen Sie einen Bonus auf die Gesamtpunktzahl vom Einstellungstest. Auf diese Weise wird Ihre Leistung belohnt, wenn Sie als Bewerberin über 2.520 Meter und als Bewerber über 2.880 Meter gelaufen sind.

Polizei Niedersachsen: 3.000-Meter-Lauf

Im Sporttest der Polizei Niedersachsen ist ein Lauf über 3.000 Meter die sechste und letzte Disziplin. Während die anderen Übungen in der Halle stattfinden, geht es für den Ausdauerlauf nach draußen auf die Aschenbahn des Sportplatzes. Eine Bahn ist 400 Meter lang und Sie laufen 7,5 Runden.

Um die Disziplin erfolgreich zu meistern, müssen Sie den 3.000-Meter-Lauf als Bewerberin in 20,5 Minuten und als Bewerber in 17,5 Minuten beendet haben. Nach jeder gelaufenen Runde sagt Ihnen der Prüfer die Zeit an. Einen Bonuspunkt können Sie sich sichern, wenn Sie als Bewerberin in 16,5 Minuten und als Bewerber in 13,5 Minuten ins Ziel kommen.

Polizei Rheinland-Pfalz: 12-Minuten-Lauf

Die Polizei Rheinland-Pfalz überprüft Ihre Ausdauer mit einem Lauf über zwölf Minuten. Auch bekannt als Cooper-Test, müssen Sie bei dem Ausdauerlauf innerhalb von zwölf Minuten möglichst viele Runden laufen.

Der 12-Minuten-Lauf findet im Freien statt. Nur wenn es die Witterung nicht erlaubt oder die Bahn nicht verfügbar ist, laufen Sie in der Halle.

Nach Ablauf der zwölf Minuten wird die Distanz gemessen, die Sie zurückgelegt haben. Dabei misst die Polizei Rheinland-Pfalz auf zehn Meter genau und rundet bei einer krummen Zahl zu Ihren Gunsten auf die nächste Zehnerzahl auf. Um den 12-Minuten-Lauf erfolgreich zu beenden, müssen Sie mindestens folgende Strecke zurücklegen:

  • Bewerberinnen: 2.100 Meter im Freien, 21 Runden in der Halle
  • Bewerber: 2.500 Meter im Freien, 25 Runden in der Halle

Polizei Sachsen: 2.000-/2.400-Meter-Lauf

Bei der Polizei Sachsen eröffnet der Ausdauerlauf den Sporttest. Er findet auf dem Außengelände statt und die Bahn ist 400 Meter lang. Die Strecke, die Sie zurücklegen müssen, richtet sich nach dem Geschlecht. Es sind nämlich:

Für diese Distanz haben Sie maximal zwölf Minuten Zeit. Schaffen Sie die 2.000 bzw. 2.400 Meter innerhalb der zwölf Minuten nicht oder unterbrechen Sie den Lauf, sind Sie durchgefallen. Andersherum sichern Sie sich die Höchstpunktzahl, wenn Sie die Strecke schon nach 9,5 Minuten gelaufen sind.

Exakt zwölf Minuten nach Anpfiff des Laufs startet eine zehnminütige Pause, während der Sie sich etwas regenerieren können. Direkt danach geht es in der Halle mit Liegestützen weiter.

Polizei Thüringen: Cooper-Test

Im Sporttest der Polizei Thüringen müssen Sie Ihre Ausdauer bei einem Cooper-Test unter Beweis stellen. Der Lauf ist die dritte und letzte Disziplin.

Beim Cooper-Test laufen Sie zwölf Minuten lang Runden und legen dabei eine möglichst weite Strecke zurück. Um den Ausdauerlauf zu bestehen, müssen Sie als Bewerber in den zwölf Minuten mindestens 2.100 Meter laufen. Als Bewerberin müssen Sie eine Strecke von mindestens 1.900 Metern schaffen. Machen Sie mehr Strecke, sichern Sie sich eine höhere Punktzahl.

Bundespolizei: 12-Minuten-Lauf

Im Sporttest der Bundespolizei ist für den Ausdauerlauf ein rechteckiges Feld markiert. Dieses Feld hat einen Umfang von 100 Metern. Sie laufen gegen den Uhrzeigersinn zwölf Minuten lang Runden.

Ihre Leistung wird danach bewertet, wie viele Runden Sie in den zwölf Minuten geschafft haben. Dabei sind als Mindestleistung für Bewerberinnen 20 Runden (2.000 Meter) und für Bewerber 24 Runden (2.400 Meter) festgelegt. Sind Sie noch nicht volljährig, ist es jeweils eine Runde weniger.

Schaffen Sie eine weitere Distanz, bekommen Sie mehr Punkte. Unterbrechen Sie Ihren Lauf hingegen, wird nur die Strecke gewertet, die Sie bis dahin zurückgelegt haben.

Polizei Nordrhein-Westfalen, Saarland und Sachsen-Anhalt

Die drei genannten Landespolizeien führen im Rahmen des Auswahlverfahrens keinen eigenen Sporttest durch. Stattdessen müssen Sie das Deutsche Sportabzeichen als Nachweis Ihrer körperlichen Fitness vorlegen. Gleichzeitig ist das Abzeichen eine formale Einstellungsvoraussetzung. Ohne ein gültiges Sportabzeichen sind die Kriterien für eine Einstellung in den Polizeivollzugsdienst also nicht erfüllt.

Beim Sportabzeichen gibt es die vier Kategorien Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. In jeder Kategorie müssen Sie eine Übung erfolgreich absolvieren. Dabei können Sie aus verschiedenen Disziplinen auswählen.

Machen Sie das Sportabzeichen für die Vorlage bei der Polizei, ist Ihre Auswahl in einer Kategorie aber eingeschränkt. Die Kategorie Ausdauer müssen Sie nämlich mit einem Ausdauerlauf erfüllen. Andernfalls kann die Polizei Ihr Sportabzeichen nicht anerkennen. Dabei gelten folgende Vorgaben:

Polizei Leistungsstufe des Abzeichens Disziplin in der Kategorie Ausdauer
Baden-Württemberg Bronze
  • 3.000-Meter-Lauf ab 18 Jahren
  • 800-Meter-Lauf bis 18 Jahre

Die Leistungen müssen der Stufe Silber entsprechen.

Nordrhein-Westfalen Bronze
  • 3.000-Meter-Lauf oder 10-Kilometer-Lauf ab 18 Jahren
  • 800-Meter-Lauf oder Dauer-/Geländelauf bis 18 Jahre
Saarland Bronze
  • 3.000-Meter-Lauf oder 10-Kilometer-Lauf ab 18 Jahren
  • 800-Meter-Lauf bis 18 Jahre
Sachsen-Anhalt Silber
  • 3.000-Meter-Lauf ab 18 Jahren
  • 800-Meter-Lauf bis 18 Jahre

Obwohl Sie im Eignungsauswahlverfahren keinen Sporttest absolvieren, kommen Sie also um den Ausdauerlauf nicht herum.

So bereiten Sie sich optimal auf den Ausdauerlauf vor

Auch wenn Sie sportlich aktiv sind und Ihre Kondition als gut einstufen, sollten Sie sich gezielt auf den Ausdauerlauf vorbereiten. Unterschätzen Sie nicht, wie lang die Distanz bzw. die Zeit werden kann, wenn Sie immer nur im Kreis laufen.

Für die Vorbereitung sollten Sie allerspätestens sechs Wochen vor dem Sporttest mit einem regelmäßigen Lauftraining beginnen. Besser ist aber, wenn Sie noch mehr Zeit einplanen. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie an Ihrer Ausdauer noch arbeiten müssen. Um die notwendige Kondition aufzubauen, können Sie Ihr Lauftraining wie folgt gestalten:

Polizei Einstellungstest Trainingscenter

 
  • Einmalzahlung, kein Abo, sofortige Freischaltung
  • Für alle 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA
  • Für alle Laufbahnen + Ausbildung und Studium
  • 3 realistische Testmodi + Trainingsmodus
  • Detaillierte Analyse der Ergebnisse
  • Über 4200 aktuelle Testfragen + Lösungen

Jetzt freischalten

 
  • Absolvieren Sie Ihr Lauftraining an drei Tagen pro Woche. An den Tagen dazwischen sollten Sie Ihrem Körper und Ihren Muskeln Zeit lassen, um sich zu regenerieren.
  • Am Anfang des Lauftrainings sollte Ihr Ziel darin bestehen, die geforderte Distanz zu schaffen. Laufen Sie dabei ruhig langsam und locker. Zunächst einmal zählt nur, dass Sie die Strecke überhaupt durchhalten.
  • Schaffen Sie die Distanz, können Sie anfangen, an Ihrem Tempo zu arbeiten. Dazu sollten Sie mit mäßigem Tempo loslaufen und Ihr Tempo erst im letzten Drittel anziehen. Nach und nach können Sie die Phase, in der Sie zügiger laufen, immer weiter nach vorne verschieben. Durch diese allmähliche Steigerung lernen Sie, sich Ihre Kraftreserven richtig einzuteilen.
  • Trainieren Sie bei jedem Wetter. Denn in einigen Bundesländern findet der Ausdauerlauf im Freien statt, und das bei jedem Wetter. Es kann also nicht schaden, wenn Sie die Strecke schon einmal im Regen, bei Kälte oder bei sommerlichen Temperaturen gelaufen sind.
  • Gewöhnen Sie sich an, Ihren Lauf nicht zu unterbrechen. Wenn Sie merken, dass Ihre Kräfte nachlassen, reduzieren Sie Ihr Tempo oder gehen Sie weiter. Bleiben Sie aber auf jeden Fall in Bewegung. Beim Sporttest dürfen Sie zwischendurch auch Geh-Pausen einlegen. Bleiben Sie aber stehen oder setzen Sie sich hin, ist der Ausdauerlauf an diesem Punkt für Sie beendet.
Andere Polizeibewerber lesen gerade ►  Polizei Sporttest: 5er-Sprunglauf in der Sportprüfung

Ihr Ziel

Insgesamt sollten Sie sich als Trainingsziel setzen, die Distanz schneller zu schaffen als Sie müssen. Auf diese Weise erarbeiten Sie sich einen Leistungspuffer. Dieser Leistungspuffer wird Ihnen beim Sporttest zugutekommen.

Schließlich kann es gut sein, dass Sie am Prüfungstag nervös sind und Ihre Leistungen nicht voll abrufen können. Oder dass Sie einfach einen weniger guten Tag erwischen. Wenn Sie dann für sich wissen, dass Sie die Anforderungen im Training immer locker geschafft haben, wird Ihnen das Sicherheit geben. Außerdem kann Ihr Leistungspuffer die fehlende Leistung zumindest anteilig ausgleichen.

Noch ein letzter Tipp

Machen Sie beim Sporttest aus dem Ausdauerlauf keinen Wettbewerb! Lassen Sie sich nicht davon beeinflussen, wenn andere Mitbewerber Sie überholen oder schneller laufen. Andersherum geht es auch nicht darum, dass Sie als Erste/r über die Ziellinie laufen.

Konzentrieren Sie sich auf sich und behalten Sie den Rhythmus bei, den Sie sich im Lauftraining angeeignet haben. Es geht um Ihren Test und am Ende zählt, dass Sie bestehen und sich die Chance auf eine Zusage sichern.
Hier geht es weiter:
Polizei Sporttest: Damit müssen Sie bei der Sportprüfung rechnen

Je nach Polizei gestaltet sich der Sporttest unterschiedlich. In der großen Mehrheit der Auswahlverfahren ist ein weiterlesen

Polizei Sporttest: Erfahrungsbericht einer Frau zur Sportprüfung

Daniela berichtet, wie sie den Sporttest der Polizei erlebt hat. Auch wenn sich die Auswahlverfahren der weiterlesen

Polizei Sporttest: Erfahrungsbericht zur Sportprüfung von einem Mann

Thomas erzählt, wie er den Sporttest erlebt hat. Das Auswahlverfahren der Polizei setzt sich aus mehreren weiterlesen

Polizei Sportprüfung: Unterschiede Frauen und Männer beim Sporttest

Im Sporttest der Polizei gibt es Unterschiede für Frauen und Männer. Bei der großen Mehrheit der weiterlesen

Polizei Sporttest: Unterschiede der Bundesländer in der Sportprüfung

In jedem Bundesland läuft der Sporttest etwas anders ab. In der überwiegenden Mehrheit der Bundesländer ist weiterlesen

Polizei Sporttest: Tipps für die Vorbereitung auf die Sportprüfung

Mit einer gezielten Vorbereitung ist der Sporttest der Polizei gut zu bewältigen. Wenn es um das weiterlesen

Polizei Sporttest: Verletzung vor oder beim Test

Mit einer Verletzung sollten Sie nicht beim Sporttest antreten. Wenn der große Tag gekommen ist und weiterlesen

Polizei Sporttest: Ergebnis der Sportprüfung

Den Sporttest müssen Sie bestehen. In fast allen Auswahlverfahren der Polizei bildet der Sporttest einen Abschnitt. weiterlesen

Achtung: Schalte alle Fragen und Antworten für die Laufbahnen der 16 Landespolizeien, Bundespolizei sowie BKA frei. Im Premium Training bekommst Du sofort Zugang auf alle Module. Jetzt freischalten
Werde Mitglied im Trainingscenter: Bereite Dich mit dem realistischen Testmodus in unserem Premium Trainingscenter für den Ernstfall vor. Du wirst dort in 3 Phasen geprüft. Phase 1 = 120 Minuten, Phase 2 = 180 Minuten und Letztendlich die härteste Variante. Die Phase 3 mit 240 Minuten. Mehr dazu